Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie sich für mich und meine Arbeit interessieren.

 

Auf dieser Seiten möchte ich Ihnen einen Einblick in meine Tätigkeit als Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf geben.

 

Als leidenschaftlicher Läufer und Sportfan die Funktion des sportpolitischen Sprechers innehaben zu dürfen, freut mich natürlich besonders. Aus eigener Erfahrung weiß ich: Sport ist mehr als Bewegung, Sport verbindet und integriert. Daher nehmen die zahlreichen Sportvereine in unserem Land eine wichtige Funktion für das Zusammenleben aller Bürgerinnen und Bürger ein. Unabhängig von Alter, Geschlecht oder Herkunft erlernt man im Sport den fairen Umgang miteinander, Respekt und Teamgeist. Die niedrige Schwelle zur Partizipation ermöglicht eine breite Teilhabe aller und muss eine angemessene Förderung und Unterstützung durch die Politik erfahren.

 

Im Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz betreue ich als Sprecher für Umwelttechnik alle Themenfelder, die sich mittel- oder unmittelbar mit der technischen Umsetzung von Umweltschutz oder Innovationen beschäftigen: z.B. die Frage, wie wir auf Dauer die Qualität unseres Grundwassers erhalten können oder welche alternativen Antriebe die Zukunft unseres Individual- oder Kraftverkehrs sein können.

 

Als Abgeordneter für Mönchengladbach ist mir mein Wahlkreis natürlich besonders wichtig. Meine parlamentarische Arbeit lebt vom Dialog mit Ihnen. Wenn Sie vertiefende Informationen wünschen, eine Frage haben oder eine Anregung aussprechen wollen, dann kontaktieren Sie mich.

 

Mit herzlichen Grüßen,

 

Ihr Andreas Terhaag

 

Fr

17

Sep

2021

Kleinstförderprogramm 2.000 x 1.000

Andreas Terhaag MdL: Land Nordrhein-Westfalen stellt zwei Millionen Euro für das neue Kleinstförderprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ zur Verfügung – Antragsstart ist der 01. Oktober 2021

 

Engagierte Organisationen und Initiativen können ab dem 01. Oktober 2021 einen Antrag auf Förderung im Rahmen des neuen Landesprogramms „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ stellen. Dafür stellt Nordrhein-Westfalen zwei Millionen Euro zur Verfügung, welche bürgerschaftliches Engagement im Land stärken soll. Mit „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ ist ein niederschwelliger Förderzugang geschaffen worden, der ein schlankes Antragsverfahren beinhaltet. Das Landesprogramm ist Teil der von der Landesregierung beschlossenen Engagementsstrategie für Nordrhein-Westfalen.

 

Andreas Terhaag, Abgeordneter für die Freien Demokraten im Landtag NRW: Das neue Landesprogramm 2.000 x 1.000 bietet allen Engagierten zusätzliche Unterstützung ihrer Arbeit. Damit sollen bis zu 2.000 Projekte unterstützt werden. Der diesjährige Themenschwerpunkt lautet „Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“. Besonders erfreulich ist, dass auch Initiativen Anträge stellen können, die etwas für die Gemeinschaft initiieren wollen und damit selbst zeitlich begrenzte Projekte umsetzbar gemacht werden.“  

 

Die Kommunen im Land haben die Fördermittel gemessen an der Einwohnerzahl vom Land übertragen bekommen und kümmern sich um die Bearbeitung der Anträge aus ihrem Kreis- beziehungsweise Stadtgebiet. Informationen zum Förderprogramm, zur Antragstellung und zu den am Programm teilnehmenden Kreisen und kreisfreien Städten können auf www.engagiert-in-nrw.de abgerufen werden.