Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie sich für mich und meine Arbeit interessieren.

 

Auf dieser Seiten möchte ich Ihnen einen Einblick in meine Tätigkeit als Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf geben.

 

Als leidenschaftlicher Läufer und Sportfan die Funktion des sportpolitischen Sprechers innehaben zu dürfen, freut mich natürlich besonders. Aus eigener Erfahrung weiß ich: Sport ist mehr als Bewegung, Sport verbindet und integriert. Daher nehmen die zahlreichen Sportvereine in unserem Land eine wichtige Funktion für das Zusammenleben aller Bürgerinnen und Bürger ein. Unabhängig von Alter, Geschlecht oder Herkunft erlernt man im Sport den fairen Umgang miteinander, Respekt und Teamgeist. Die niedrige Schwelle zur Partizipation ermöglicht eine breite Teilhabe aller und muss eine angemessene Förderung und Unterstützung durch die Politik erfahren.

 

Im Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz betreue ich als Sprecher für Umwelttechnik alle Themenfelder, die sich mittel- oder unmittelbar mit der technischen Umsetzung von Umweltschutz oder Innovationen beschäftigen: z.B. die Frage, wie wir auf Dauer die Qualität unseres Grundwassers erhalten können oder welche alternativen Antriebe die Zukunft unseres Individual- oder Kraftverkehrs sein können.

 

Als Abgeordneter für Mönchengladbach ist mir mein Wahlkreis natürlich besonders wichtig. Meine parlamentarische Arbeit lebt vom Dialog mit Ihnen. Wenn Sie vertiefende Informationen wünschen, eine Frage haben oder eine Anregung aussprechen wollen, dann kontaktieren Sie mich.

 

Mit herzlichen Grüßen,

 

Ihr Andreas Terhaag

 

Do

01

Jul

2021

Wettbewerb 5G.NRW: Land fördert innovative Projekte mit bis zu 36,8 Millionen Euro

Andreas Terhaag MdL: Nordrhein-Westfalen ist Motor für 5G-Innovationen – Mönchengladbach mit zwei tollen Projekten vertreten

 

Wie das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie mitteilt, fördert das Land im Rahmen der zweiten Runde des Wettbewerbs 5G.NRW weitere 24 Projekte mit rund 36,8 Millionen Euro. Paketlieferungen mit Drohnen, Echtzeit-Übersetzung in Gebärdensprache oder die intelligente Steuerung der Kräne im Duisburger Hafen: Die neue Mobilfunkgeneration 5G nimmt bereits in zahlreichen Branchen in Nordrhein-Westfalen an Fahrt auf.

 

Andreas Terhaag, Abgeordneter für die Freien Demokraten im Landtag NRW:  „Unser Land ist Motor für 5G-Innovationen. Es ist toll, dass auch aus Mönchengladbach Projekte für den Wettbewerb eingereicht wurden. Diese zeigen, dass Wirtschaft und Wissenschaft die gewaltigen Potenziale von 5G zunehmend nutzbar machen. Innovative Unternehmen und renommierte Forschungseinrichtungen entwickeln gemeinsam spannende Anwendungsfelder und tragen dazu bei, die digitale Transformation der Wirtschaft weiter zu beschleunigen.“

 

Die geförderten Projekte hat ein unabhängiges Gutachtergremium aus insgesamt 51 eingereichten Skizzen ausgewählt. Die 13 Siegerprojekte der ersten Runde sind mittlerweile gestartet. Folgende Projekte aus Mönchengladbach werde gefördert:

 

5GARderobe (Fördersumme: bis zu 1,1 Millionen Euro)

 

Dieses Projekt der Hochschule Niederrhein, Colours&Son GmbH aus Mönchengladbach sowie den Firmen active value GmbH, Vodafone GmbH und Fashion ID GmbH (alle Düsseldorf) soll den stationären Einzelhandel unterstützen und die Umweltbelastung die hohe Zahl an Retouren im Online- und Versandhandel reduzieren. 5G soll Kundinnen und Kunden ermöglichen, Bekleidung mithilfe von Augmented Reality unter realistischen Bedingungen virtuell anzuprobieren.

 

KIRaPol.5G (Fördersumme: bis zu 2,2 Millionen Euro)

 

Polizei Mönchengladbach und Bundespolizei Potsdam entwickeln zusammen mit der Hochschule Niederrhein und der Arthur Schwabe GmbH & Co. KG aus Mönchengladbach sowie den Firmen IMST GmbH (Kamp-Lintfort) sowie m3connect GmbH (Aachen) ein Überwachungssystem für sicherheitsrelevante Bereiche wie öffentlichen Plätzen oder Bahnhöfen auf Basis von 5G und mithilfe künstlicher Intelligenz.